Transfer-TÜV und ein kurzer Ausblick auf die neue Spielzeit 2018/19

Diskussionen rund um die Adler Mannheim
RoyRoedger
Beiträge: 345
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: Transfer-TÜV und ein kurzer Ausblick auf die neue Spielzeit 2018/19

Beitrag von RoyRoedger » 28. Jun 2018, 14:06

Seider

Zumal das wohl seine einzige DEL Spielzeit werden wird.


Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

Crazynet
Site Admin
Beiträge: 322
Registriert: 1. Sep 2017, 07:34
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Netherlands

Re: Transfer-TÜV und ein kurzer Ausblick auf die neue Spielzeit 2018/19

Beitrag von Crazynet » 28. Jun 2018, 21:13

RoyRoedger hat geschrieben:
28. Jun 2018, 14:06
Seider

Zumal das wohl seine einzige DEL Spielzeit werden wird.
warum das?

RBI
Beiträge: 373
Registriert: 5. Sep 2017, 07:07
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Transfer-TÜV und ein kurzer Ausblick auf die neue Spielzeit 2018/19

Beitrag von RBI » 29. Jun 2018, 06:27

Zitat aus Hockeyweb.de:

"Die Owen Sound Attack zogen gleich zwei deutsche Spieler. Zuerst wurde Manuel Alberg an 45. Stelle ausgewählt. Der Stürmer spielte in der letzten Saison im Kölner DNL-Team. Attack-General-Manager Dale DeGray sieht in Alberg einen zukünftigen NHL-Spieler, um den einige Teams werben werden. Als zweiten Pick an 105. Stelle zog Owen Sound den von der Mosel kommenden Moritz Seider. Der von den Jungadlern Mannheim ausgebildete Verteidiger wird als kommender First-Round-Pick im NHL-Draft 2019 gehandelt. "

RoyRoedger
Beiträge: 345
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: Transfer-TÜV und ein kurzer Ausblick auf die neue Spielzeit 2018/19

Beitrag von RoyRoedger » 29. Jun 2018, 06:29

Das bedeutet wohl, dass man ihn gar nicht sieht. Schade.
Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

Crazynet
Site Admin
Beiträge: 322
Registriert: 1. Sep 2017, 07:34
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Netherlands

Re: Transfer-TÜV und ein kurzer Ausblick auf die neue Spielzeit 2018/19

Beitrag von Crazynet » 29. Jun 2018, 07:05

Werde da am 14. Juli mal nachhaken. Da haben wir vom Jungadler Mediateam unser Saison-Treffen.

RoyRoedger
Beiträge: 345
Registriert: 4. Sep 2017, 13:38
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: Transfer-TÜV und ein kurzer Ausblick auf die neue Spielzeit 2018/19

Beitrag von RoyRoedger » 29. Jun 2018, 07:11

Im CHL Draft wird man nur gezogen, wenn man vorher zugesagt hat, dass man kommt (Jeder verein darf nur 2 ausländische Spieler Draften)
Wenn also Seider hier gezogen wurde, geht er rüber. Mit Fleischer noch ein zweiter jungadler
Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

Steve Kelly # 11
Beiträge: 63
Registriert: 8. Sep 2017, 12:00
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Transfer-TÜV und ein kurzer Ausblick auf die neue Spielzeit 2018/19

Beitrag von Steve Kelly # 11 » 29. Jun 2018, 09:47

Hallo zusammen,

ich habe mal versucht, mich wenigstens ein bisschen schlau zu machen bzgl. des CHL-Import-Drafts (ohne Gewähr auf absolute Vollständigkeit).

Der CHL-Import-Draft ist natürlich ein erstes kleines Sprungbrett, um als Europäer überhaupt in den nordamerikanischen Juniorenligen auf sich aufmerksam machen zu können. Als europäischer Akteur kann man nur in der CHL (OHL, WHL, QMJHL) spielen, wenn dieser Draft erfolgreich durchlaufen wurde.

Es ist korrekt, dass die Teams lediglich 2 Importspieler in ihren Kadern führen bzw. spielern lassen dürfen, sodass im Vorfeld oftmals schon festgelegt (abgesprochen) wird, welcher Nachwuchsspieler die grundsätzliche Bereitschaft hat in eine Juniorenliga zu wechseln. Schließlich möchte man die Möglichkeit eines "Wasted Pick" umgehen.

Auch wenn es letztendlich immer noch ein weiter, steiniger Weg bis hin zur NHL ist, möchten nicht nur die einzelnen Teams, dass ihre Picks auch tatsächlich in ihrer Nachwuchsliga aufschlagen, sondern viele Scouts dürften diesen Schritt ebenso begrüßen. Schließlich ist es einfacher sich "vor Ort" ein Bild von Talenten zu machen, die dann möglicherweise im NHL- Draft 2019 über die Bühne gehen könnten.
Hierbei muss man sich allerdings eines vor Augen führen. Durch den erfolgreichen CHL-Import-Draft öffnet sich für die jeweiligen Nachwuchsspieler eine Türe, mit der attraktiven Aussicht auf eine mögliche Karriere in der besten Liga der Welt. Sich dieser Chance zu verschließen, würde mit Sicherheit einen zweifelhaften Eindruck nach sich ziehen, der einem durchaus anhaften kann (auch in Bezug auf spätere mögliche NHL-Draft-Chancen).

Ein Wechsel in die OHL, WHL oder QMJHL ist grundsätzlich kein Muss. Niemand ist durch den Draft dazu verpflichtet. Es gab auch schon Spieler, die sich festgelegt haben, nur bei bestimmten Juniorenteams spielen zu wollen und andernfalls ihrer Mannschaft in Europa erhalten zu bleiben.

Wenn man auf die Historie der deutschen gedafteten Spielern für eine nordamerikanische Nachwuchsliga schaut, so war Felix Schütz 2005 der erste Spieler, dem diese Ehre zuteil wurde. Seither sind u.a. mit Denis Reul (2007), Nico Krämmer (2011) oder Markus Eisenschmid (2013) auch Spieler gedraftet worden, die den Sprung zwar gewagt haben, mittlerweile aber wieder in Deutschland (Mannheim) auf dem Es stehen. Im Jahr 2012 wurde Leon Draisaitl bislang an der für einen deutschen Spieler höchsten Position (2) gedraftet. Sein weiterer Weg ist bekannt. Auch andere aktuelle deutsche NHL-Spieler wie Philip Grubauer (2008), Tom Kühnhackl (2009) und Tobias Rieder (2010) haben eine nordamerikanische Juniorenliga als nächsten Step Richtung NHL erfolgreich genutzt.

Aber mir ist auch ein Beispiel für einen Spieler aufgefallen, der trotz erfolgreichen Drafts im Jahr 2008, nicht den Weg nach Nordamerika in eine "Talentschmiede" angetreten ist - Jerome Flaake.

Was bedeutet das nun für Moritz Seider?
Die Adler werden sich mit dem jungen Verteidiger über die gegenwärtige Situation austauschen bzw. bereits ausgetauscht haben. Ob des Ergebnisses beim CHL-Import-Draft wird man nicht vollkommen überrascht gewesen sein, schließlich weiß man um das große Talent von Seider.
Was spräche dafür ein weiteres Jahr in Deutschland zu bleiben (Eishockey im Profi-Herren-Bereich) und was für einen Wechsel (Entwicklungsmöglichkeiten, Karriere- Sprungbrett), etc... ?

Ich für meinen Teil denke, dass gerade das am Montag beginnende Prospect Camp noch einmal ein paar interessante Aufschlüsse geben könnte. Todd Hlushko sowie Bill Stewart sind ja meines Wissens ebenfalls vor Ort und nicht unerfahren, was die Sichtung und das ganze Drumherum für Nachwuchsspieler angeht. Da sollten noch ein paar Gespräche geführt werden. Eines ist aber sicher, die Adler werden sowohl Moritz Seider, als auch Tim Fleischer keinerlei Steine in den Weg legen, sondern beide bei ihrem Vorhaben unterstützen - und dieses Vorhaben dürfte wohl Owen Sound Attack (OHL) bzw. Hamilton Bulldogs (OHL) heißen...

P.s.: Hier ein kurzer Artikel der Westdeutschen Zeitung, in dem darüber berichtet wird, wie die nähere Zukunft von DEG-Talent Alexander Dersch aussehen könnte, der ebenfalls im CHL-Import-Draft gezogen wurde.

Gruß
Stephan
„Glaube nie oben angekommen zu sein - denn so fängt der Weg nach unten an.“

„Wenn ich hier (in Mannheim) bin, habe ich etwas unterschrieben und da heißt es Feuer - Feuer und Einsatz bis zum geht nicht mehr!“ [Hans Zach]

cameron
Beiträge: 109
Registriert: 5. Sep 2017, 06:29
Danksagung erhalten: 31 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Transfer-TÜV und ein kurzer Ausblick auf die neue Spielzeit 2018/19

Beitrag von cameron » 1. Jul 2018, 08:37

RoyRoedger hat geschrieben:
29. Jun 2018, 07:11
Im CHL Draft wird man nur gezogen, wenn man vorher zugesagt hat, dass man kommt (Jeder verein darf nur 2 ausländische Spieler Draften)
Wenn also Seider hier gezogen wurde, geht er rüber. Mit Fleischer noch ein zweiter jungadler
Halbrichtig .. Valenti wurde 2017 gezogen im CHL-Draft und geht erst jetzt rüber.
Darüber hinaus verwundert mich die späte Draftposition, Seider wird zugetraut durchaus in einer der ersten Runden (wenn nicht sogar in der Ersten) beim NHL-Draft gezogen zu werden, von daher würde ich ebenso auf eine frühe Position in der CHL spekulieren. Da er erst so spät dran kam, war vielleicht klar, dass er nicht direkt rübergeht und man sich nur die Rechte für den Fall der Fälle sichern wollte.

Ganz nebenbei hat Owen schon einen Ausländer im Kader und mit Manuel Alberg einen weiteren Deutschen noch vor Seider gezogen.

Patschek_Blut
Beiträge: 233
Registriert: 6. Sep 2017, 06:29
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Ireland

Re: Transfer-TÜV und ein kurzer Ausblick auf die neue Spielzeit 2018/19

Beitrag von Patschek_Blut » 2. Jul 2018, 07:26

Bin mal gespannt auf Lampl und Eisenschmid...............................wird Zeit das es wieder losgeht dieser sch....................Fussball wird langsam aber sicher UNERTRÄGLICH

Wie höhnte man damals nach der Hockey WM aufgrund des Abschneidens des zusammengestellten DEB Teams ?

EI WO SIND DIE WELTMEISTER VON 2014 ? VOM WELT ZUM WALDMEISTER.........................

Sturms Jungs haben wenigstens gekämpft...................
Red ice sells hockey tickets. Give blood. Play hockey

RBI
Beiträge: 373
Registriert: 5. Sep 2017, 07:07
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Transfer-TÜV und ein kurzer Ausblick auf die neue Spielzeit 2018/19

Beitrag von RBI » 2. Jul 2018, 10:55

Ist das nicht einer der grundsätzlichen Unterschiede zwischen Eishockey und Fußball? Während im Fußball gefallen und gejammert wird, wird im Eishockey eingesteckt und gekämpft.

Allerdings muss man der Fairness wegen schon sagen, dass auch bei Jogi's Jungs einige dabei sind, die in ihren Möglichkeiten alles gegeben haben und andere, die gerne alles gegeben hätten, wenn sie es denn gedurft hätten.
Versagt haben eigentlich hauptsächlich Jogis Lieblinge. Die allerdings auf ganzer Linie!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder