Interview mit Markus Eisenschmid

Antworten
DanMcG
Site Admin
Beiträge: 238
Registriert: 4. Sep 2017, 07:54
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Interview mit Markus Eisenschmid

Beitrag von DanMcG » 13. Nov 2018, 10:14

Hallo,
nach langer Abwesenheit habe ich Rücksprache gehalten und wir starten jetzt wieder.

Über den Sommer wurde das Thema nicht so gut angeommen, daher nochmal der Versuch hier und jetzt:)

Stellt mir Fragen zu Markus und ich werde es schnellstmöglich erledigen:)

LG Dan



Crazynet
Site Admin
Beiträge: 458
Registriert: 1. Sep 2017, 09:34
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Netherlands

Re: Interview mit Markus Eisenschmid

Beitrag von Crazynet » 13. Nov 2018, 10:34

- Was hat Dich zum Wechsel von der AHL (Laval Rocket) zur DEL (Adler Mannheim) bewegt?
- Was ist der Unterschied zwischen AHL und DEL?
- Bist Du in Mannheim gut angekommen?
- Was vermisst Du aus Laval?

Trashtalk
Beiträge: 542
Registriert: 4. Sep 2017, 21:19
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Interview mit Markus Eisenschmid

Beitrag von Trashtalk » 13. Nov 2018, 11:41

Wie funktioniert die Kontakt aufnahmen wenn eine Mannschaft Interesse an einem Wechsel hat?
Wie laufen die Gespräche ab?
Gab es aus der DEL noch andere Clubs die Interesse an dir hatten?
Hat das Modell „kahun“ für dich den Ausschlag gegeben nach Deutschland zu Wechseln? (Weil er sich hier für die NHL interessant gemacht hat)
Wie würdest du das Training unter Gross beschreiben?

danyo
Beiträge: 84
Registriert: 4. Sep 2017, 21:13
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Interview mit Markus Eisenschmid

Beitrag von danyo » 13. Nov 2018, 13:30

Ich kopiere meine Frage einfach mal aus dem Goc Thread rüber:

Scheidet eine Mannschaft aus den Playoffs aus oder verpasst diese gar, verabschieden sich die Spieler direkt in den Urlaub. 
Gerüchteweise hörte man dieses Jahr sogar von einem Ingolstädter nach dem Ausscheiden, dass ihm dieses Jahr wegen privater Verpflichtungen ein paar Wochen mehr Urlaub durchaus nicht ungelegen kommt - also quasi mehr Urlaub sogar als Anreiz für ein frühes Ausscheiden? 

Was würdest du davon halten, wenn der Verein sagen würde: Es wird so lange weiter trainiert, bis die Saison offiziell mit dem letzten Finalspiel beendet ist ?

RoyRoedger
Beiträge: 461
Registriert: 4. Sep 2017, 15:38
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Christmas Island

Re: Interview mit Markus Eisenschmid

Beitrag von RoyRoedger » 14. Nov 2018, 10:10

- Wie siehst du deine Chancen nochmal nach NA zu wechseln
- Welcher Spieler ist dein Vorbld Deutsch/Interantional
- Was ist neben dem Stanley Cup dein größter Traum
Echte Eisbären gibt es nur in Eppelheim

DanMcG
Site Admin
Beiträge: 238
Registriert: 4. Sep 2017, 07:54
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Interview mit Markus Eisenschmid

Beitrag von DanMcG » 19. Nov 2018, 13:11

Fragen sind noch bis morgen 18 Uhr geöffnet.

lG Dan

RBI
Beiträge: 508
Registriert: 5. Sep 2017, 09:07
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Interview mit Markus Eisenschmid

Beitrag von RBI » 20. Nov 2018, 14:05

Mit welchem/n Spieler/n aus DEL oder international, ausgenommen die aktuellen Kammeraden, würdest Du gerne hier in Mannheim zusammenspielen?
Gegen welchen Gegenspieler spielst Du am liebsten nicht?

DanMcG
Site Admin
Beiträge: 238
Registriert: 4. Sep 2017, 07:54
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Interview mit Markus Eisenschmid

Beitrag von DanMcG » 21. Nov 2018, 10:51

Fragen sind raus :)

DanMcG
Site Admin
Beiträge: 238
Registriert: 4. Sep 2017, 07:54
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Interview mit Markus Eisenschmid

Beitrag von DanMcG » 10. Jan 2019, 10:09

Frage: Gab es noch andere Clubs, die Interesse an Dir hatten?

ME: Ja gab es. Das Beispiel Köln wurde ja öffentlich diskutiert in den Medien, aber im Endeffekt war für mich Mannheim die beste Option und deswegen habe ich mich für Mannheim entschieden.

Frage: Hat das Modell Kahun für Dich den Ausschlag gegeben, nach Deutschland zu wechseln?

ME: Schon auch ein Teil davon. Ich wollte Selbstvertrauen zurückgewinnen, weil ich in Amerika durch meine Verletzung eine schwere Zeit hatte. Ich habe etwas anderes gebraucht – ich habe einen Wechsel gebraucht. Ich dachte, dass ich in Deutschland neu starten kann und das Ganze neu auffrischen kann.

Frage: Manche Spieler sind nicht traurig, wenn sie früher ausscheiden, da man dann ja länger Urlaub hätte. Was denkst Du über solche Spekulationen?

ME: Das aller wichtigste ist, das wir erfolgreich sind! Wir haben eine Mannschaft, die gewinnen will! Das zeigt Charakter und bei uns in der Mannschaft ist das bei keinem so. Klar – die Spekulationen gibt es immer von der Seite der Fans – ich versteh das auch, gerade, wenn die Mannschaft nicht liefert, was sie liefern soll, aber im Endeffekt glaube ich es nicht, das es irgendeinen Sportler auf diesem Level gibt, der nicht gewinnen will. Sonst hätte er es bis dahin gar nicht geschafft.

Frage: Was würdest Du davon halten, wenn der Coach nach der Saison sagt, dass bis zum letzten Finalspieltag trainiert wird, obwohl ihr schon ausgeschieden seid?

ME: So etwas habe ich bisher noch nie gehört, dass so etwas passiert. Muss ich ehrlich sagen. Ich mein, wenn man ausgeschieden ist, kann man an der Saison so wieso nichts mehr ändern. Ich glaub, dass es dann wichtiger ist, sich für die nächste Saison wieder vor zu bereiten. Wenn die Coaches aber der Meinung sind, das wir weiter trainieren sollen, dann werden wir keine Wahl haben, aber so etwas habe ich noch nie gehört und so etwas wird auch nicht passieren, weil ich glaube, dass es effektiver ist, wenn einfach eine gewissen Pause gegeben wird, um dann auch ggf. früher mit der Saisonvorbereitung an zu fangen.

Frage: Wie siehst Du Deine Chancen auf einen erneuten Wechsel nach Nordamerika?


ME: Es ist immer noch mein großes Ziel, das ich vor Augen habe. Im Endeffekt kommt es darauf an, wie ich mich weiterentwickle, wie ich spiele. Wenn ich meine Chancen nicht gut sehen würde, würde ich mir auch andere Ziele setzen. Ich glaub, dass das Ziel greifbar ist und ich glaube das die Chancen gut stehen.

Frage: Welcher Spieler ist Dein Vorbild auf nationaler und internationaler Ebene?

ME: National – hm. Ich mein der Marcel [https://www.eliteprospects.com/player/8583/marcel-goc] war jahrelang in der NHL, kam zurück und hat viele Spiele in der NHL gespielt. Das ist schon jemand, vor dem man Respekt hat und zu dem man nach oben schaut. Man kann einiges von ihm lernen. International gibt es viele Spieler, denen ich einfach zuschaue. Ich schaue mir in meiner Freizeit viel Eishockey an und versuche von vielen etwas zu lernen. Es sind eigentlich die üblichen Stars. Ich war schon immer Fan von Sidney Crosby [https://www.eliteprospects.com/player/6 ... ney-crosby], Patrick Kane und jetzt eben McDavid mit seinem Speed – ich glaub, dass ich mir da auch viel abschauen kann. Allgemein schau ich mir Spiele an und merk mir gewissen Aktionen und versuch sie selbst um zu setzen.

Frage: Was ist Dein größter Traum im sportlichen Bereich?


ME: Das war schon immer mein erstes NHL – Spiel zu machen eigentlich. Seit ich ein Kind war, wollte ich schon immer in der NHL spielen. Ich habe immer bei Underdogs gespielt mein ganzes Leben – sprich Kaufbeuren, wo nie viel Geld da war, aber wir trotzdem immer eine gute Mannschaft zusammen hatten. Was ja auch zeigt, wie viele Kaufbeurer Spieler momentan im Umlauf sind. Jetzt bin ich mal bei einer dominanten Mannschaft, bei einem großen Club, und das möchte ich mal eine Meisterschaft gewinnen. Ich habe noch eine Meisterschaft gewonnen, selbst als ich in Kanada war bei Medicine Hat Tigers. Wir hatten dort eine super Truppe, aber im Endeffekt hat’s dann leider doch nicht so ganz gereicht und unsere Jahre in der AHL waren auch eher durchwachsen. Aber jetzt haben wir gute Aussichten!

Frage: Wenn Du einen Spieler aus der DEL nach Mannheim holen könntest, wer wäre das?

ME: Das ist eine schwere Frage. Björn Krupp [https://www.eliteprospects.com/player/18632/bjorn-krupp].

Frage: Gibt es irgendjemanden, gegen den ich nicht spielen will?

ME: Können wir die Frage nach hinten schieben?

Frage: Gegen wen spielst Du in der DEL ungern?

ME: Bitte auch diese Frage nach hinten schieben.

Frage: Was hat Dich zum Wechsel von der AHL zur DEL bewegt?


ME: Ich wollte etwas anderes. Ich wollte mein Leben verändern, weil ich Verletzungspech hatte. Ich war immer nur bei der einen Mannschaft und hatte das Gefühl nicht wieder ran zu kommen an die Mannschaft, dadurch, das mich meine Verletzungen auch immer eingebremst haben. Ich brauchte wieder einen Aufschwung. Nach Deutschland zu kommen, hier bin ich zu Hause, hier fühle ich mich wohl, wieder Selbstvertrauen zu tanken und dann wieder angreifen zu können ist das eigentliche Ziel.

Frage: Worin siehst Du die größten Unterschiede zwischen AHL und DEL?

ME: In der AHL wird härter gespielt – die Checks werden zu Ende gefahren und alles ist durch die kleinere Eisfläche etwas enger. Ich bin aber der Meinung, dass ein bisschen weniger strukturiert gespielt wird. Es wird einfach mehr herumgerannt. Die DEL hat sehr viel Skill. Da sind auch gute Spieler, die auch in der AHL gespielt haben und das ist auch das, was die Liga jetzt ausmacht. In der AHL sind jetzt auch viele Spieler, die es dir schwer machen zu spielen. Die guten AHL Spieler sind vor dem CallUp in die NHL, oder spielen schon in der NHL.

Frage: Was hat Dich bislang am meisten beeindruckt an der Organisation Adler Mannheim?

ME: Wie mit den Spielern umgegangen wird. Hier stehen die Spieler im Vordergrund – wir sollen die Leistung bringen. Das Ganze basiert auf harter Arbeit, die wir auch jeden Tag liefern. Das ganze Umfeld – das Stadion ist laut und die Fans sind super! Das Ganze SetUp, der Raum – das ist wirklich mit keinem anderen DEL – Team zu vergleichen.

Frage: Wie und durch wen kam der Kontakt zustande?

ME: Ich war in Kanada und habe in der AHL gespielt und dann habe ich eine Nachricht von Daniel Hopp persönlich bekommen, das er mich gerne vor oder nach dem Spiel in Belleville sehen möchte. Für sie war es lieber vor dem Spiel. Das heißt – ich war in meinem Hotel und dann sind der Herr Kuhl [https://www.eliteprospects.com/staff/2459/marcus-kuhl] und der Herr Hopp zu mir ins Hotel gekommen, haben sich vorgestellt und haben gesagt, dass sie es gerne hätten, dass ich nach Mannheim komme. Das war so der erste Kontakt. Nach der letzten Saison habe ich die Weltmeisterschaft gespielt und dann hat der Axel Alavaara [https://www.eliteprospects.com/player/2 ... l-alavaara] nach einem Gespräch gefragt nach einem Spiel. Da haben wir uns unterhalten und so hat das dann seinen Lauf genommen.

Frage: Noch einmal die Frage, wen Du gerne nach Mannheim holen würdest?

ME: Bernhard Ebner [https://www.eliteprospects.com/player/1 ... hard-ebner] aus Düsseldorf. Wir sind gut befreundet. Er kommt aus meiner Region und ich kenne ihn seit Jahren. Er spielt eine starke Saison, ist ein guter Verteidiger und das ist auch ein Grund, warum Düsseldorf so erfolgreich ist.

Frage: Gegen welchen Spieler aus der DEL spielst Du nicht so gerne?

ME: Es gibt keinen Spieler, gegen den ich ungern spiele. Da ist niemand dabei, wo ich sage, das der mir auf die Nerven geht – da bin ich eher so jemand.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder